photo

So, wie die blanke Oberfläche eines Spiegels alles wiedergibt, was vor ihm steht, und ein stilles Tal selbst den schwächsten Ton weiterträgt, soll der Karateka sein Inneres leermachen von Selbstsucht und Bosheit, um in allem, was ihm begegnen könnte, angemessen zu handeln. Das ist mit KARA oder LEER im Karate gemeint.

Gichin Funakoshi

icon